Leichtathletik
Veranstaltungen/Termine
vorherigen KalendermonatApr. 2021nächsten Kalendermonat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25262701020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829300102

31.08./01.09.2019 Braunschweig

Sieben TVC-Leichtathleten bei den Landesmeisterschaften

3 Titel und Top-Platzierungen in Braunschweig

Bei sommerlichen Höchsttemperaturen stellte sich ein Team von sieben Leichtathletinnen und –athleten des TV Cloppenburg bei den Landesmeisterschaften in Braunschweig ihrer Konkurrenz. Als Lohn gab es Meistertitel, Podiumsplätze und persönliche Bestleistungen für die U16- und U20-Athleten.

Ein perfektes Wochenende erwischte Ese Wema. Sie warf den 1 kg schweren Diskus auf eine persönliche Bestleistung von 33,57 m und holte sich damit den Landestitel in der Altersklasse W15. Ebenfalls Bestleistung bedeutete die Weite von 5,47 m im Weitsprung, mit der Ese den Vizemeistertitel errang. Nur drei Zentimeter fehlten hier zum Sieg. Auch im Kugelstoßen verbesserte sich die junge Athletin deutlich, übertraf erstmals die 11 m Marke und belegte mit 11,19 m Platz 2. Abgerundet wurde der Wettkampf mit einem sehr guten 3. Platz über die 100 m in einer Zeit von 12,77 sec.

Ihre Schwester Nadia belegte mit persönlicher Bestleistung von 5,27 m im Weitsprung der Altersklasse W14 den zweiten Platz. Hier lag sie nur 1 Zentimeter hinter der Siegesweite. Über die 80 m Hürdenstrecke steigerte sich Nadia auf eine neue Bestzeit von 12,56 sec im Finale und erreichte den 4. Platz. Über die 100 m Distanz konnte sich Nadia mit der Zwischenlaufzeit von 13,18 sec knapp nicht für das Finale qualifizieren.

Nach seinen erfolgreichen Mehrkämpfen zeigte Torben Prepens in den Wurfdisziplinen seine Stärken. Auf eine persönliche Bestweite von 49,15 m schleuderte er den 600 g Speer und wurde damit niedersächsischer Vizemeister. Im Stabhochsprung übersprang der 15-jährige Schüler eine Höhe von 2,50 m und belegte am Ende den 4. Platz. Zweimal Platz 5 gab es für Torben im Kugelstoßen mit einer Weite von 12,63 m und im Diskuswurf mit 35,03 m.

In der Altersklasse M14 lief Marquis Schnipper über die 100 m eine Zeit von 13,38 sec. Dies reichte nicht zum Einzug in das Finale.

Bennet Neumann konnte im Dreisprung der männlichen U20 endlich wieder an seine alte Form anknüpfen und übersprang die 13 m Marke. Mit einer Weite von 13,08 m belegte er am Ende einen guten 4. Platz. Ebenfalls Rang 4 bedeutete für Bennet die Weite im Kugelstoßen von 11,01 m.

Unangefochten siegte die deutsche U20-Meisterin Talea Prepens über die 100 m Strecke. Nach Siegen im Vorlauf und Zwischenlauf konnte sie den Finallauf locker in 12,20 sec für sich entscheiden. Mit einer Steigerung der persönlichen Bestleistung beendete die junge Sprinterin zudem das Kugelstoßen der weiblichen U20. Mit einer Weite von 12,66 m gewann Talea den Landestitel im Kugelstoßen mit 2 m Vorsprung und setzte sich damit unter die Top-20 der Deutschen Bestenliste. Celina Sill lief über im 100 m Zwischenlauf eine Zeit von 13,33 sec, die leider nicht für das Finale reichte. Die 200 m Strecke beendete Celina in einer Zeit von 27,58 sec.