Leichtathletik
Veranstaltungen/Termine
vorherigen KalendermonatApr. 2021nächsten Kalendermonat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25262701020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829300102

15./16.06.2019 Bad Harzburg

Drei Landes-Mehrkampftitel für Athleten des TV Cloppenburg

Am Wochenende konnten die U16-Athleten des TV Cloppenburg in Bad Harzburg mit dem Gewinn von drei Landesmeistertiteln im Mehrkampf punkten. Drei TVC-ler waren angereist, alle drei holten in der jeweiligen Altersklasse Gold im Vierkampf.

Nadia Wema (W14) erwischte einen optimalen ersten Wettkampftag mit vier persönlichen Bestleistungen. Im Hochsprung übersprang sie erstmals im Freien die Höhe von 1,56 m. Im anschließenden Weitsprung konnte Nadia sich mit einer Weite von 5,19 m ebenfalls steigern. Ebenfalls Bestleistung lief die 13-jährige über die 100 m Sprintstrecke in einer Zeit von 13,07 sec, allerdings mit Windunterstützung. Im anschließenden Kugelstoßen konnte sich Nadia mit einer Weite von 9,83 m nochmals verbessern. In der Endabrechnung wurde es dann ganz knapp: Nadia siegte im Vierkampf der W14 mit 2.131 Punkten mit nur 2 Punkten Vorsprung vor Fortuna Ornella Nkengue (MTV Wittmund) mit 2.129 Punkten. Der zweite Wettkampftag begann mit dem 80 m Hürdenlauf in 13,04 sec etwas unter Nadias derzeitigen Leistungsvermögen. Im Speerwurf folgte eine persönliche Bestleistung mit einer Weite von 28,98 m. Vor dem abschließenden 800 m-Lauf lag Nadia nur 12 Punkte hinter Fortuna, die sie trotz eines mutigen Rennens (2:47,64 min) nicht einholen konnte. So sicherte sich Nadia im Siebenkampf der W14 mit 3.573 Punkten den Vizemeistertitel.

Torben Prepens ging als derzeit Landesbester M15 Neunkämpfer in den ersten Wettkampftag. Mit sehr guten 12,60 m startete der TV-ler im Kugelstoßen. Anschließend folgte der Hochsprung. Hier konnte Torben die Höhe von 1,76 m überspringen, die 1,80 m riss er jeweils nur knapp. Bis zu diesem Zeitpunkt lag der 15-jährige deutlich in Führung. Beim folgenden 100 m Sprint zog sich Torben bereits am Start eine Oberschenkelverletzung zu, lief das Rennen jedoch in 11,91 sec noch zu Ende. Nach drei Disziplinen hatte Torben nur noch 4 Punkte Vorsprung auf Jonas Hinsch (VfL Stade). Im dritten Versuch sprang er mit 5,48 m dieselbe Weite, die zuvor sein stärkster Gegner gesprungen war. Damit blieben die 4 Punkte Vorsprung erhalten und Torben gewann den Landesmeistertitel im Vierkampf mit insgesamt 2.323 Punkten. Auf die Weiterführung des Wettkampfes als Neunkampf musste er am zweiten Wettkampftag verletzungsbedingt verzichten.

Als dritte Athletin konnte sich Ese Wema in der Altersklasse W15 hervorragend platzieren. Mit einer Weite von 5,11 m im Weitsprung legte sie eine gute Leistung vor. Es folgte mit 12,51 sec eine persönliche Bestleistung im 100 m Sprint. Mit einer soliden Kugelstoßweite von 10,29 m blieb Ese weiterhin in der Führungsposition. Beim abschließenden Hochsprung konnte die 14-jährige die Höhe von 1,48 m überspringen. Damit sicherte sie sich den Landesmeistertitel im Vierkampf der W15 mit einer Gesamtpunktzahl von 2.145 Punkten vor Luka Dierking (TV Jahn Walsrode, 2.034 Punkte). Den Sonntag begann Ese mit einer persönlichen Bestleistung im 80 m Hürdensprint in einer Zeit von 13,23 sec. Beim folgenden Speerwerfen wurden jedoch ihre drei Versuche ungültig gegeben, so dass Ese ohne Punkte aus diesem Wettbewerb ging. Ohne Aussicht auf eine gute Platzierung stieg sie im abschließenden 800 m Lauf aus und beendete damit ihren ersten Siebenkampf.