Leichtathletik
Veranstaltungen/Termine
vorherigen KalendermonatApr. 2021nächsten Kalendermonat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25262701020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
26272829300102

Bildungswerk Cloppenburg e.V.

05./06.01.2019 Hannover

Spitzenleistungen der TVC-Leichtathleten in Hannover

Unter Top-Bedingungen starteten die Leichtathleten des TV Cloppenburg im Leistungszentrum Hannover in die Hallensaison. Das Sportfest am Jahresanfang ist traditionell hervorragend besetzt und richtungsweisend für die in zwei bzw. drei Wochen anstehenden Landeshallenmeisterschaften.  

In den Sprintdisziplinen der Weiblichen Jugend U20 meldete sich Talea Prepens mit guten Zeiten in der deutschen Spitze zurück. Nachdem sie als Vorlaufschnellste über 60 m mit 7,60 sec nur 1/100 sec über ihrer Bestleistung blieb, gewann Talea das A-Finale in 7,63 sec. Anschließend ging die 17-jährige Schülerin erstmals in der Halle über die 200 m an den Start. Souverän lief Talea durch die ungewohnten überhöhten Kurven und beendete ihren Lauf in 25,14 sec. Damit zeigte sie die schnellste Zeit aller sieben Läufe ihrer Altersklasse und holte ihren zweiten Tagessieg. 

Ebenfalls zwei Siege konnte Ese Wema in der Altersklasse W15 holen. Sie gewann nach 8,23 sec im Vorlauf über 60 m auch das Finale in persönlicher Bestzeit von 8,17 sec. Zudem sprang Ese im Weitsprung sehr gute 4,97 m und belegte damit Platz 1. Den Wettkampftag ergänzte sie durch eine persönliche Bestzeit über 60 m Hürden von 10,26 sec.  

Bei ihrem ersten überregionalen Wettkampf entschied ihre Schwester Nadia den Weitsprung der Altersklasse W14 mit einer Weite von 4,91 m für sich. Zudem belegte sie nach einem Sieg im Vorlauf (8,47 sec) im 60 m A-Finale mit einer Zeit von 8,36 sec den dritten Platz. Auch Nadia konnte zudem mit einer guten Hürdenzeit von 10,29 sec mit den erreichten Tagesergebnissen sehr zufrieden sein. 

Neuzugang Celina Sill präsentierte sich erstmals im Trikot des TV Cloppenburg und konnte sich im Vorlauf der Weiblichen U18 über 60 m über eine persönliche Bestzeit von 8,25 sec freuen. Leider musste sie nach einem sehr guten Start wegen einer Muskelverhärtung im Finale abbrechen. Greta von Seggern ging über die 60 m, im Hürdensprint sowie im Weitsprung der U18 an den Start und konnte bei ihrem ersten Hallensportfest dieser Klasse ebenfalls mit guten Leistungen bestehen.  

Sprintqualitäten zeigte auch Torben Prepens in der Alterklasse M15. Im 60 m Hürdensprint musste er sich nur Mark Petrusch (TV Mettingen, WÜ) geschlagen geben. Torben blieb mit einer Zeit von 8,82 sec fast eine Sekunde unter seiner letztjährigen Bestzeit. Damit positionierte sich der Hürdenlandesmeister als Favorit für die kommenden Meisterschaften. Auch seine 60 m Bestzeit pulverisierte der 14-jährige. Mit 8,32 sec angereist, siegte Torben im Vorlauf mit herausragenden 7,67 sec. Der Finaleinlauf war unglaublich eng, dort belegte er zeitgleich mit Platz 2 und 3 in 7,78 sec Rang 4. 

Ebenfalls bei seinem ersten überregionalen Wettkampf zeigte Marquis Schnipper schnelle Zeiten. Er lief über 60 m der M14 mit 8,39 sec die drittschnellste Vorlaufzeit und konnte sich im Finale über einen tollen 5. Platz in 8,43 sec. und Landesqualifikation freuen. 

Für Bennet Neumann standen die Sprungdisziplinen im Vordergrund. Der 17-jährige ging zunächst in der Männerklasse im Dreisprung an den Start. Die Weite von 12,54 m reichte am Ende für Platz 7. Im Hochsprung der Männlichen Jugend U20 übersprang Bennet eine gute Höhe von 1,80 m und belegte damit Rang 2, höhengleich mit dem Sieger.  

Die genannten Athletinnen und Athleten werden bei den kommenden Niedersachsen-Meisterschaften in Hannover antreten. Die eine oder andere Titelambition haben sie an diesem Wochenende bereits deutlich gemacht.