Leichtathletik
Veranstaltungen/Termine
vorherigen KalendermonatOkt. 2021nächsten Kalendermonat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27282930010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

27./28.08.2016 Niedersachsen-Meisterschaften U16 Delmenhorst

Talea Prepens und Bennet Neumann mit komplettem Medaillensatz bei Landesmeisterschaften

Talea Prepens Doppel-Landesmeisterin über 100 m und 80 m Hürden

Bennet Neumann Landesmeister im Dreisprung

Acht Starts - sieben Medaillen - dies ist das Ergebnis der beiden TVC Leichtathleten bei den Niedersächsischen Landesmeisterschaften der Jugend U16 in Delmenhorst.

Talea Prepens ging als als Deutsche Meisterin als klare Favoritin über die 100 m der Altersklasse W15 an den Start. Sie gewann jeweils ihren Vorlauf (12,15 sec) und den Zwischenlauf ( 12,24 sec). Im Finale siegte Talea in einer Zeit von 12,24 sec deutlich vor Janina-Marie Grünke (VfL Eintracht Hannover, 12,68 sec). 

Über 80 m Hürden war Talea mit der schnellsten Zeit gemeldet. Den Vorlauf beendete sie mit einer klasse Zeit von 11,83 sec. eine Sekunde vor der Zweitschnellsten. Das Finale gewann Talea nach dem Touchieren einer Hürde in einer immer noch herausragenden Zeit von 11,99 sec. Zweite wurde Pia Döring (VfL Hameln, 12,77 sec).

Am zweiten Wettkampftag ging das Mehrkampftalent beim Kugelstoßen in den Ring. Nach 12,01 m im zweiten Versuch gelang Talea im dritten Versuch eine Steigerung auf 12,10 m. Diese Weite bedeutete am Ende die Vizemeisterschaft hinter der Jahresbesten Josefine Klisch (LG Peiner Land, 14,35 m).

Ihren Medaillensatz komplettierte Talea dann im Diskusring. Gleich im ersten Versuch warf sie sehr gute 28,86 m, die am Ende einen dritten Rang hinter den beiden Werferinnen des TV Norden Nele Dresp und Constanze Rudolph bedeuteten. Mit dieser Platzierung komplettierte die vielseitige Athletin ihren Medaillensatz auf 2 x Gold, 1 x Silber und 1 x Bronze.

Für TVC-Springer und -Werfer Bennet Neumann sollte es ein Wochenende der Sprungdisziplinen werden. Im Dreisprung als Landesbester gemeldet, gelang dem 7. der Deutschen Meisterschaften im letzten Versuch abermals ein Sprung über die 12 m Marke. Mit 12,08 m errang Bennet seinen ersten Freiluft-Landestitel vor Hendrik Dörzbach (TV Norden, 11,63 m).

Große Höhen sollte es im Hochsprung geben. Ohne Fehlversuche übersprang Bennet alle Höhen bis einschließlich 1,76 m. Die anschließenden 1,79 m waren jedoch an diesem Tag zu hoch für ihn. So belegte er am Ende Rang 2 hinter Moritz Rosen (LG Weserbergland, 1,79 m).

Auch Bennet vervollständigte seinen Medaillensatz im Diskusring. Im ersten Versuch warf er die 1 kg schwere Scheibe auf 39,80 m und belegte nach sechs Würfen den 3. Platz. Mit dieser Weite steigerte Bennet seine persönliche Bestleistung und damit auch den Kreisrekord M15 um genau 1,00 m.

Im Weitsprung der Jugend M15 konnte Bennet mit 5,61 m einen sehr guten 5. Platz belegen und stand somit ein viertes Mal auf dem Treppchen.