Leichtathletik
Veranstaltungen/Termine
vorherigen KalendermonatApr. 2020nächsten Kalendermonat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27280102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
27282930010203

17.-19.01.2020 Hannover

Landeshallenmeisterschaften Sportleistungszentrum Hannover 

Bei den Niedersächsischen Landesmeisterschaften im Sportleistungszentrum Hannover stellten sich die Leichtathleten des TV Cloppenburg den Mitstreitern aus Niedersachsen und Bremen. Insgesamt gingen 762 Athleten aus 207 Vereinen an den Start. 

Talea Prepens lief ohne direkte Konkurrenz sicher als Vorlaufschnellste (7,62 sec) zu einem weiteren Landesmeistertitel über 60 m in der Altersklasse U20. Sie siegte im Finale in 7,64 sec vor Jule Wachtendorf (7,86 sec, SV Nordenham). Den 60 m Hürdensprint legte Talea in guten 8,81 sec zurück, musste jedoch der Hürdenspezialistin Lily Louisa Wildhagen (8,73 sec, TKJ Sarstedt) in einem engen Rennen knapp den Vortritt lassen und belegte im Finale Rang 2. Ebenfalls Platz 2 erreichte die 18-jährige Cloppenburgerin im Kugelstoßen mit einer Weite von 12,14 m. Alles in allem eine gelungene Vorbereitung für die Deutschen Hallenmeisterschaften, die in vier Wochen in Neubrandenburg stattfinden werden. 

Celina Sill (U20) konnte sich mit 8,28 sec im 60 m Vorlauf nicht für das Finale qualifizieren. Den 200 m Lauf ging Celina zügig an und beendete das Rennen in guten 27,20 sec. Diese Zeit bedeutete für sie am Ende Rang 11. 

Torben Prepens gehört als Jahrgang 2004 dem jüngeren Jahrgang der U18 an und erreichte in allen gemeldeten Wettbewerben eine Finalteilnahme. Er startete die Meisterschaft mit einer persönlichen Bestleistung im Weitsprung mit einer Weite von 6,18 m und belegte am Ende den 4. Platz. Nach 7,46 sec im Vorlauf qualifizierte sich Torben für das Finale, das er in einer Zeit von 7,43 sec als 7. Platzierter beendete. Am zweiten Wettkampftag startete der 15-jährige souverän in den Hochsprungwettbewerb. Nach übersprungenen 1,81 m belegte er Platz 3, höhengleich mit dem Zweitplatzierten Jonas Buchberger (DSC Oldenburg). Das 60 m Hürdenfinale beendete Torben in einer Zeit von 8,87 sec und wurde damit Vierter. Zum Abschluss konnte Torben im Kugelstoßen mit der 5 kg Kugel mit einer Weite von 11,41 m den 8. Rang für sich entscheiden. Für Torben war es eine gute Generalprobe für die Deutschen Hallenmehrkampfmeisterschaften in zwei Wochen in Leverkusen. 

Sein Vereinskamerad Marquis Schnipper trat im 60 m Sprint der M15 an. Mit seiner Zeit von 8,07 sec blieb er im Bereich seiner derzeitigen persönlichen Bestleistung, für den Einzug in das Finale reichte es leider nicht. 

Ese Wema lief in der Altersklasse U18 im 60 m Vorlauf mit 8,01 sec eine persönliche Bestleistung. Nach 8,06 sec im Zwischenlauf folgten abermals 8,06 sec im Finale und damit belegte sie im Zieleinlauf den 3. Platz. Im Weitsprung wurde für Ese eine Weite von 5,20 m gemessen, dies reichte im Endergebnis ebenfalls für Platz 3. Im Kugelstoßen konnte Ese mit einer Weite von 10,98 m Platz 8 belegen. 

Nadia Wema ging am diesem Wochenende ausschließlich im Weitsprung der W15 an den Start. Im letzten Versuch sprang sie eine Weite von 5,25 m und wurde Zweite. Hier fehlten am Ende 8 cm zum Titelgewinn. Es siegte Jeanne Alipoé (VfL Eintracht Hannover) mit 5,33 m. 

Ebenfalls einen zweiten Platz belegte Bennet Neumann bei der Männlichen Jugend U20 im Dreisprung mit einer Weite von 13,02 m. Im Weitsprung bedeuteten die gemessenen 6,09 m für Bennet den 5. Platz. Im Kugelstoßen landete die Kugel bei 11,15 m mit denen Bennet den 7. Rang erreichte.