Leichtathletik
Veranstaltungen/Termine
vorherigen KalendermonatOkt. 2019nächsten Kalendermonat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30010203040506
07080910111213
14151617181920
212223242526
26. Oktober 2019
  • 2. Damen TVC - VfL Oythe V + RW Visbek I (Volleyball)
27
28293031010203

 


Gold und Silber für Sprinterin Talea Prepens bei den Deutschen Meisterschaften

Nur fünf Tage nach ihrer Rückkehr von der Europameisterschaft in Schweden lief Talea Prepens (TV Cloppenburg) bei den Deutschen U20 Meisterschaften in Ulm zu Silber über 100 m in 11,65 sec. Einen Tag später überzeugte die Cloppenburger Sprinterin auch über die 200 m Strecke und holte sich sicher den Deutschen Meistertitel in 24,01 sec.

Der erste Wettkampftag sollte im Donaustadion zu einer Hitzeschlacht werden. Bei hohen sommerlichen Temperaturen gewann Talea sicher ihren Vorlauf in einer Zeit von 11,79 sec. und qualifizierte sich damit direkt für die Halbfinalläufe. Auch diesen konnte Talea ebenfalls in 11,79 sec für sich entscheiden, obwohl sie aufgrund von Kreislaufproblemen nicht gut aus den Startblöcken kam. Auch im abschließenden Finale war die Reaktionsfähigkeit beim Start nicht optimal, Talea holte erst in der zweiten Hälfte auf und hätte fast noch Chiara Schimpf (Dresdner SC 1898) auf der Ziellinie abgefangen. So siegte Chiara Schimpf in 11,62 Sekunden, dicht gefolgt von Talea Prepens (11,65 sec) und Amelie Dierke (Werdener Turnerbund; 11,76 sec). (Video 100 m Finale).

Nach der Hitze des ersten Tages mussten in Ulm die Wettkämpfe am zweiten Tag wegen einer Unwetterwarnung für 1,5 Stunden unterbrochen werden. Und so ging Talea mit Verspätung in ihren 200 m Vorlauf, den sie souverän in 24,16 sec für sich entschied. Mit der schnellsten Vorlaufzeit startete sie am späten Abend in den Finallauf. Und auch hier überzeugte die junge Sprinterin vor allem auf der zweiten Rennhälfte: Ausgangs der Startkurve zog Talea dem Feld davon und holte sich den Deutschen Meistertitel in Saisonbestleistung von 24,01 sec. Die weiteren Medaillen gingen an Christin Bischoff (TV Wattenscheid 01; 24,35 sec) und Skadi Schier (LC Cottbus; 24,48 sec) (Video 200 m Finale).

Nun ist der Medaillensatz für Talea komplett: Bronze mit der EM-Staffel über 4 x 100 m, DM-Silber über die 100 m Sprintstrecke und DM-Gold über die 200 m Distanz. Alles in allem ein toller Erfolg für die 17-jährige Athletin des TV Cloppenburg (Interview DLV).

Zudem fand in Ulm die Ehrung der Medailliengewinner von der U20 Europameisterschaft durch den Deutschen Leichtathletikverband statt. Hier stand die 4 x 100 m Staffel von Boras, mit der Talea Bronze gewonnen hat, nochmals auf dem Ehrungstreppchen.