Leichtathletik
Veranstaltungen/Termine
vorherigen KalendermonatDez. 2018nächsten Kalendermonat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26272829300102
03040506070809
10111213141516
171819202122
22. Dezember 2018
  • 2. Damen TVC - BW Lohne II + Fortuna Einen (Volleyball)
23
24252627282930
31010203040506

0.06.2018 Landesmeisterschaften Blockwettkampf Lingen

Torben Prepens Niedersachsenmeister im Blockwettkampf

Ese Wema erreicht Vize-Meisterschaft

Eine herausragende Vorstellung lieferte Torben Prepens bei den Niedersächsischen Meisterschaften im Block-Mehrkampf, die am Wochenende in Lingen stattfanden. Der Leichtathlet des TV Cloppenburg gewann mit einer sehr starken Speerwurfleistung in der 5. Disziplin den Landestitel im Blockwettkampf Spring/Sprung der M14. Bei den Mädchen errang Ese Wema im Blockwettkampf Wurf der W14 die Vizemeisterschaft.

Torben Prepens startete als Tagesschnellster mit sehr guten 12,06 sec im 80 m Hürdenlauf in den Wettkampftag. Im anschließenden Hochsprung übersprang Torben als einziger Athlet im Wettbewerb mit persönlicher Bestleistung die Höhe von 1,68 m. Eine Erholungspause gab es nicht: Direkt vom Hochsprung kommend musste Torben im 100 m Lauf antreten. Hier bestätigte er seine derzeitige Form in einer guten Zeit von 12,56 sec. Als nächstes stand der Weitsprung auf dem Programm. Hier blieb er mit einer Weite von 4,94 m etwas hinter seinen Möglichkeiten zurück. Zu diesem Zeitpunkt entwickelte sich der Mehrkampf zu einem spannenden Duell zwischen Jonas Hinsch (VfL Stade) und Torben Prepens. Nach vier Disziplinen lag Jonas mit 29 Punkten knapp vor Torben. Im abschließenden Speerwurf-Wettbewerb bewies Torben Prepens abermals seine Wurfqualitäten. Im zweiten Versuch warf er den 600 g schweren Speer auf eine hervorragende Weite von 43,50 m. Damit erhielt er 69 Punkte mehr als Jonas Hinsch (34,45 m). Torben gewann den Blockwettkampf Sprint/Sprung mit insgesamt 2.739 Punkten vor Jonas Hinsch mit 2.699 Punkten. Mit diesem Endergebnis verbesserte der 14-jährige TVC-ler seine persönliche Bestleistung um 120 Punkte und damit auch seinen eigenen im Mai aufgestellten Kreisrekord.

Ese Wema ging in der Altersklasse W14 im Blockwettkampf Wurf an den Start. Sie begann ihren Wettbewerb mit persönlichen Bestleistungen von n5,01 m und 5,08 m im Weitsprung, womit sie erstmals die 5 m-Marke übersprang. Im anschließenden Hürdensprint konnte Ese leider nicht an ihre Vorleistungen anknüpfen. Mit einer Zeit von 15,51 sec verschenkte sie wertvolle Punkte. Ihr dritter Versuch im Kugelstoßen wurde mit einer Weite von 9,77 m gemessen, die ebenfalls persönliche Bestleitung bedeutete. Und eine weitere folgte im 100 m Sprint, bei dem Ese erstmals mit einer Zeit von 12,93 sec unter 13 sec. blieb. Im abschließenden Diskuswurf erreichte Ese eine gute Weite von 21,57 m. Aufgrund der verlorenen Punkte im Hürdensprint konnte die 14-jährige Schülerin jedoch nicht mehr auf die führende Yvonne Plewka (SV Germania Helmstedt, 2.488 Punkte) aufschließen und belegte in der Endabrechnung mit 2.394 Punkten einen sehr guten zweiten Platz in der Landesmeisterschaft.