Handball
Veranstaltungen/Termine
vorherigen KalendermonatOkt. 2019nächsten Kalendermonat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30010203040506
07080910111213
14151617181920
212223242526
26. Oktober 2019
  • 2. Damen TVC - VfL Oythe V + RW Visbek I (Volleyball)
27
28293031010203

Ticketshop
Bildungswerk Cloppenburg e.V.

Erste: Kaderplanung schreitet voran

Neun Zusagen aus dem aktuellen Kader

Vieles dreht sich derzeit beim TV Cloppenburg um die Vorbereitung des Topspiel-Events am kommenden Samstag in der Sporthalle an der Leharstrasse (Vorverkauf im Internet und an zahlreichen Vorverkaufsstellen). Vieles, aber nicht alles!

Unbeeinflusst von der Vielzahl an Aufgaben rund um das Event bleibt die Kaderplanung für die kommende Saison. "Wir haben bereits viele Gespräche mit dem derzeitigen Kader und auch mit möglichen externen Kandidaten geführt", beschreibt Maik Niehaus vom TVC-Teammanagement die zurückliegenden Wochen, in denen bereits zahlreiche Weichen gestellt wurden.

Groß ist die Freude bei Niehaus, dass es grundsätzlichen allen Spielern beim TVC gefällt. "Wir haben derzeit nur die Absage von Kian Kraus. Auch, wenn ein weiterer Spieler uns aufgrund seiner privaten oder beruflichen Situation verlassen würde, würde er dieses nur schweren Herzens tun", freut sich Niehaus über eine Bestätigung der hervorragenden Arbeit von TVC-Coach Barna-Zsolt Akacsos (Foto) und dem Umfeld in Cloppenburg. Akacsos: "Ich hätte gerne mit Kian weiter gearbeitet, doch der junge Spieler sieht seine Zukunft derzeit leider woanders."

Die Kaderplaner haben auch schon Positives vorzuweisen: Gleich neun (!) Spieler aus der aktuellen Mannschaft haben für kommende Saison zugesagt: So werden Nils Buschmann und Hendrik Legler als Torhüterduo zusammen bleiben. "Damit haben wir sicherlich eines der besten Gespanne auf dieser Position in der Oberliga", freut sich TVC-Coach Akacsos über die Vertragsverlängerungen. Auch bei den Feldspielern zeichnet sich bereits einiges ab. Mit Chris Danielzik, Erik Gülzow, Jannis Koellner, Bence Lugosi, Mark Schulat, Niels-Uwe Hansen und Edwin de Raad ist sich der TVC inzwischen einig. "Damit steht bereits jetzt fest, dass ein Großteil des Teams zusammenbleiben wird.

Niehaus hofft nun den Schwung dieser Zusagen nutzen zu können, um die weiteren Puzzleteile im TVC-Kader schließen zu können. Niehaus: "Bis Ende Januar bauen wir auf weitere Zusagen."