Handball
Veranstaltungen/Termine
vorherigen KalendermonatJun. 2018nächsten Kalendermonat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26272829010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293001

ERGO  Niehaus und Partner Weigel EWE

Zwei externe Neuzugänge für unsere "Erste Damen "

Inken Schaper kommt aus Wildeshausen / Tina Deeben aus Garrel

So unglücklich der Abstieg trotz beachtlicher 23 Punkten für unsere "Erste Damen" gelaufen ist, inzwischen hat Theo Niehaus mit seiner Mannschaft gezwungenermaßen einen Haken daran machen müssen und es wird wieder nach vorne geblickt. Nach den Abgängen von Katja Kröger (Zweite Mannschaft), Franziska Hohnhorst (Zweite Mannschaft), Jana Fiswick (Betreuerin Erste Damen), Swetlana Lengutin (Will kürzer treten) und Marina Bernhardt (Wegzug nach Paderborn) wird wahrscheinlich auch Maria Calvelage wegen einem Auslandsaufenthalten zumindest teilweise in der kommenden Saison nicht zur Verfügung stehen. Trotz der hohen Anzahl an Abgängen sieht Maik Niehaus vom Teammanagement die Sache grundsätzlich nicht negativ: "Die meisten Spielerinnen, die uns verlassen, haben dieses bereits frühzeitig angekündigt. Für alle gilt: Der Weggang hat nichts mit dem Abstieg unserer Mannschaft zu tun."

Auf der Suche nach Neuzugängen können die Verantwortlichen nach Kim Klostermann (von der HSG Barnstorf/Diepholz) mit zwei weiteren externen Spielerinnen Vollzug melden. Von der HSG Harpstedt/Wildeshausen kommt Inken Schaper (links) an die Soeste. Für die 23jährige Rechtshänderin ist es das erste Mal, dass sie ihren Heimatverein in dem sie seit der E-Jugend gespielt hat verlässt. Die Zahntechnikerin spielt auf Linksaußen, sowie auf den Rückraumpositionen und ist eine weitere junge Spielerin, die Theo Niehaus an höhere Aufgaben heranführen möchte. Genauso sieht es auch die Spielerin. Schaper: "Ich sehe den TVC als neue Herausforderung mit der Chance mich weiterzuentwickeln."

Noch jünger ist Tina Deeben (rechts) die vom BV Garrel in die Kreisstadt wechselt. Die 22jährige Auszubildende zur Diätassistentin hat aber bereits Erfahrungen in der 3. Liga bei den SFN Vechta gesammelt. Nach einer Verletzung in der vergangenen Saison hat sie nicht wieder für die Grün-Weißen gespielt. Nun ist sie aber wieder fit und freut sich auf den TVC als neue Herausforderung. Obwohl die sehr flexibel einsetzbare Allrounderin auch Angebote von anderen höherspielenden Vereinen hatte, fühlte sie sich beim TVC-Probetraining direkt gut aufgenommen und entschied sich letztendlich für die Mannschaft von Theo Niehaus.