Handball
Veranstaltungen/Termine
vorherigen KalendermonatMai. 2018nächsten Kalendermonat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031010203

ERGO  Niehaus und Partner Weigel EWE

Zweite-Herren: Aufstiegsendspiel gegen Garrel

Regionsoberliga Männer: TV Cloppenburg II - BV Garrel (Samstag, 15:00 Uhr, TVC-Halle)

Spannender kann es gar nicht laufen: In der Regionsoberliga der Männer kommt es am am letzten Saisonspieltag zum Aufstiegsendspiel zwischen den beiden Lokalrivalen TV Cloppenburg II (Zwei Minuspunkte) und dem BV Garrel (Drei Minuspunkte). Anpfiff ist am Samstag um 15 Uhr in der TVC-Halle.

Dass es zu diesem Derby mit einer extremen sportlicher Brisanz kommen wird, zeichnete sich bereits seit Monaten ab. Beide Mannschaften waren in die Saison mit dem Ziel Aufstieg gestartet und gaben sich so gut wie keine Blöße. Während die TVC-Mannschaft von Ralf Ostermann nur am ersten Spieltag bei der Dritten der HSG Barnstorf/Diepholz patzte und inzwischen seit 18 Spieltagen ohne Punktverlust ist, musste sich der BVG von Ralf Kreuzer nur im Hinspiel äußerst knapp mit 26:28 geschlagen geben. Hinzu kommt für die Grün-Weißen ein Remis bei Auswärtsspiel in Barnstorf. "Im Hinspiel trafen zwei Teams auf Augenhöhe aufeinander und das Ergebnis hätte durchaus auch anders herum ausgehen können", erinnert sich TVC-Coach Ostermann, dass seine Mannschaft im Januar das glücklichere Team gewesen war.

Trotz des engen Ausgangs beim ersten Aufeinandertreffen sieht Gästecoach Kreuzer den TVC am Samstag in der Favoritenrolle und hat auch einen Grund ausgemacht: "Der TVC wird sich sicherlich mit einigen Spielern aus der ersten Mannschaft verstärken." Trotzdem hadert Kreuzer nicht lange mit dieser Tatsache herum, dass der TVC zum Beispiel auf die U21-Spieler der ersten Mannschaft zurückgreifen kann: "Das hätten wir auch gemacht, wenn wir die Möglichkeit gehabt hätten", fügt aber selbstbewusst hinzu: "wir fahren aber trotzdem nach Cloppenburg um zu gewinnen."

Ähnlich sieht es auch Ostermann: "Wir sind zwar leicht favorisiert, aber wir werden trotzdem gezwungen sein an unsere Grenzen zu gehen." Der TVC-Übungsleiter zieht allerdings auch viel Zuversicht aus der Entwicklung in dieser Spielzeit: "Wir haben im Verlauf dieser Saison viel gearbeitet. Das hervorragende Fitnesstraining von Co-Trainer Bodo Grotz zahlt sich aus. Auch unsere letzten Ergebnisse waren allesamt Ausrufezeichen." So wurde zum Beispiel der Tabellensechste SFN Vechta II am vergangenen Samstag in eigener Halle mit 38:12 überrannt.

Beide Mannschaften hoffen auf kräftige Unterstützung der eigenen Fans. "Ich erwarte eine gut gefüllte Halle", freut sich TVC-Teamkoordinator Peter Büssing auf ein Handballfest.