Handball
Veranstaltungen/Termine
vorherigen KalendermonatOkt. 2017nächsten Kalendermonat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25262728293001
02030405060708
09101112131415
16171819202122
232425262728
28. Oktober 2017
  • 4. Damen TVC - SC Schwarz-Weiß Bakum + DJK Füchtel Vechta (Volleyball)
29
29. Oktober 2017
  • MJD vs. SV Rot-Weiß Damme (Handball)
  • MJB vs. HSG Nordhorn (Handball)
30310102030405

Weigel ERGO  Niehaus und Partner

Erste Damen holt die ersten Punkte

Oberliga Frauen Nordsee: TV Cloppenburg - TSV Altenwalde 31:25 (16:12)

Es ist geschafft: Die Punkte eins und zwei sind seit Samstagabend auf dem Habenseite unserer ersten Damenmannschaft. Dank einer mannschaftlichen geschlossenen Leistung knüpfte unsere Mannschaft an den guten Derby-Auftritt von Donnerstagabend an. Dabei musste Theo Niehaus zusätzlich zu den Langzeitverletzten dieses Mal auf Spielgestalterin Inka Bosmann und Torhüterin Lena Backhaus (beide beruflich verhindert) verzichten.

Trotzdem setzte unsere Mannschaft von Anfang an Akzente. Lena Büssing vertrat Bosmann auf der Rückraum-Mitte-Position. "Das hat Lena sehr gut gemacht", lobte Niehaus die junge Allrounderin nach dem Spiel. Als Johanna Koopmeiners mit zwei Toren in Folge die Führung erstmalig auf vier Tore "schraubte" (9:5/16.), nahmen die Gäste aus Altenwalde (Ortsteil von Cuxhaven) eine Auszeit. Es half nichts. Unsere Ladies verteidigten geschickt den Vier-Tore-Vorsprung bis zum Seitenwechsel.

Die zehnminütige Pause bedeutete keinen Bruch im TVC-Spiel. Im Gegenteil: Nach dem Seitenwechsel kam unsere Mannschaft vollmotiviert aus der Kabine. Tor um Tor wurde der Vorsprung ausgebaut. Als Maria Kalvelage, die eine tolle Partie in Deckung und am Kreis machte, zum 23:14 einwarf (42.), war das Spiel frühzeitig gelaufen. Der Gast kam nicht mehr näher. Lediglich drei Tore in Folge in den Schlussminuten bedeuteten ein wenig Ergebniskosmetik für den TSV.

Theo Niehaus nutzte die Gelegenheit gar, um kräftig Spielanteile zu verteilen. Lediglich Franziska Hohnhorst wurde nicht eingesetzt, um nach ihrer Verletzung nichts unnötig zu riskieren.

Zwei Sonderlobe für zwei ganz junge Neuzugänge hatte TVC-Coach Niehaus parat. Zum einen musste Leonie Remme im Tor durchspielen und machte ihre Aufgabe gut und zum anderen gefiel Franziska Germann, die am Donnerstag erstmalig im TVC-Trikot aufgelaufen war, vor allem in der Defensive.

Bereits am Freitag geht es für unsere Ladies weiter. Zu Gast ist man bei Aufsteiger SG SV Friedrichsfehn/Petersfehn, die in dieser Saison noch kein Spiel verloren haben und lediglich wegen einem Formfehler den Auswärtserfolg bei der HSG Phoenix aberkannt bekommen hatte.

TVC: Remme - Büssing (4/2), Fiswick (2), Boch (1), Koopmeiners (3), Neelen (2), Klein (1), Maier (5), Hillmer (8/2), Kalvelage (5), Hohnhorst, Germann