Handball
Veranstaltungen/Termine
vorherigen KalendermonatOkt. 2017nächsten Kalendermonat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25262728293001
02030405060708
09101112131415
16171819202122
232425262728
28. Oktober 2017
  • 4. Damen TVC - SC Schwarz-Weiß Bakum + DJK Füchtel Vechta (Volleyball)
29
29. Oktober 2017
  • MJD vs. SV Rot-Weiß Damme (Handball)
  • MJB vs. HSG Nordhorn (Handball)
30310102030405

ERGO  Niehaus und Partner Weigel

Erste Herren: Dominanter Auftritt in Edewecht

Oberliga Männer Nordsee: VfL Edewecht - TV Cloppenburg 26:33 (10:15)

Einen deutlichen und nie gefährdeten 33:26-Auswärtserfolg fuhr unsere "Erste Herren" am Samstagabend beim VfL Edewecht ein. Am Ende blickte man in nur strahlende Gesichter - zumindest, wenn diese aus Cloppenburg kamen. Das größte Grinsen hatte TVC-Coach Barna-Zsolt Akacsos aufgesetzt, der sichtlich zufrieden über den Auftritt seiner Mannschaft war. Das konnte er auch sein, denn der TVC präsentierte sich von Beginn an als die Mannschaft, die den Gastgebern in allen Disziplinen des Handballsports überlegen war.

Bereits nach zehn Minuten hatte sich der TVC auf 6:3 abgesetzt. Bemerkenswert: Bis auf einen Siebenmetertreffer von Ole Harms gingen alle Treffer auf die Konten der beiden Neuzugänge Chris Danielzik und Bence Lugosi. Die Deckung stand sicher und hatte mit David Albrecht einen blendend aufgelegten Torhüter dahinter stehen. Albrecht war es dann auch, der unter anderem mit zwei gehalterten Siebenmetern jegliche Bemühungen der Gastgeber zu Nichte machte, wieder heran zu kommen. Stattdessen hatte der TVC beim 12:7 in der 23. Minute erstmalig den Vorsprung auf fünf Tore ausgebaut. Mit dieser Fünf-Tore-Führung ging es auch in die Halbzeit (10:15).

Wer auf Seiten der Edewechter gehofft hätte, dass die zweite Halbzeit ähnlich verlief, wie beim Aufeinandertreffen im Vorjahr, als der TVC ein Vier-Tore-Führung verspielte und am Ende mit 22:25 verlor, der wurde mit zunehmender Spielzeit immer enttäuschter. Der TVC hielt den ehemaligen Zweitligisten auf Distanz und hatte stattdessen bis Mitte des zweiten Spielabschnitts den Vorsprung auf acht Tore ausgebaut (17:25/47.).

Die Schlussviertelstunde war einfach nur vom Genießen auf TVC-Seite geprägt. Die zahlreichen lautstarken mitgereisten Fans unter den 350 Zuschauern skandieren bereits vor dem Ende "Auswärtsieg!" Daran knüpfte dann auch die Mannschaft nach der Schlusssirene an und feierte tanzend im Kreis. Die Anzeigetafel zeigte ein 33:26-Auswärtserfolg an, der auch in der Höhe völlig verdient war. Anders als in der Vorwoche, wo der Erfolg vor allem in der Schwäche des Gegners, begründet war, war es diesmal ein richtig toller Auftritt, der Lust auf die weitere Entwicklung der Akacsos-Sieben macht.

TVC: Albrecht, Planck, Buschmann - Harms (9/4), Lugosi (7), Koopmeiners, Danielzik (2), Freese (4), Schmidt (1), Schulat (2), Siemer, Gülzow (1), De Raad (5), Gerasimow (2)

Zu diesem Spiel gibt es ein Fotostrecke von Christian Bien

Das Foto zeigt den siebenfachen Torschützen Bence Lugosi