Badminton
Veranstaltungen/Termine
vorherigen KalendermonatDez. 2019nächsten Kalendermonat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25262728293001
02030405060708
091011121314
14. Dezember 2019
  • 2. Damen TVC - SV GW Brockdorf I + BW Lohne III (Volleyball)
15
15. Dezember 2019
  • 5. Spieltag Bezirksklasse (Badminton)
  • 5. Spieltag Bezirksliga (Badminton)
161718192021
21. Dezember 2019
  • 1. Herren TVC - BTS Neustadt + TuS Bloherfelde (Volleyball)
22
23242526272829
30310102030405

Marius Meyer gewinnt Mixed Landesranglistenturnier

Ende Mai fand in Arnum-Hemmingen (Region Hannover) ein Doppel und Mixed A-Landesranglistenturnier statt. Vom TV Cloppenburg war Marius Meyer am Start. Mit Debora Caspari vom Altwarmbüchener BC zog Meyer nach einem hart umkämpften Dreisatzsieg gegen Sina Wille/Henry Fösten (MTV Nienburg/SV Harkenbleck) ins Halbfinale ein. Hier traf das Duo auf die an Nummer Eins der Setzliste Jennifer Thiele (BV Gifhorn) und Martin Möhlmann (OSC Damme). Nach einem ausgeglichenen ersten Satz, den Caspari/Meyer mit 21:19 knapp für sich entscheiden konnte, ging der zweite Satz mit 13:21 klar an die favorisierten Thiele/Möllmann. Im dritten Satz fanden Caspari/Meyer ihren Rhythmus wieder und zogen dank eines 21:15 ins Finale ein. Hier traf das Duo auf Jaqueline Zühlke und Andreas Karnbach vom TV Metjendorf. Mit 21:19 und 21:15 blieben Debora Caspari und Marius Meyer auch hier siegreich und konnten den Turniersieg feiern.

Im Doppel zog Marius Meyer mit seinem Trainingspartner Marcus Weltzien, der für den SC Osterbrock an den Start ging, nach einem knappen Drei-Satz Erfolg über Florian Bruns (SC Osterbrock)/Tobias Gieschen (TuS Tarmstedt) ins Halbfinale ein. Gegen Ciarán Fitzgerald und Lukas Kirchberg vom gastgebenden SV Harkenbleck fanden Weltzien/Meyer nie richtig ins Spiel und unterlagen den späteren Turniersiegern deutlich 10:21 und 9:21. Im Spiel um Platz Drei mussten Weltzien/Meyer noch einmal über die komplette Distanz von drei Sätzen gehen. Am Ende behielten sie aber in einem umkämpften Duell gegen Tim Heidrich und Björn Plaggenborg vom VfL Grasdorf die Nerven und entschieden das Platzierungsspiel nach verlorenen ersten Satz (15:21) noch mit 28:26 und 21:19 für sich.