Badminton
Veranstaltungen/Termine
vorherigen KalendermonatOkt. 2021nächsten Kalendermonat
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27282930010203
04050607080910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Cornelia Bohmann holt Meisterschaft

Cloppenburg / Winsen/Luhe. Mit einem Meistertitel durch Cornelia Bohmann sowie drei weiteren Podiumsplätzen kehrten die Vertreter des TV Cloppenburg von den Norddeutschen Meisterschaften der Altersklasse O35 zurück. Damit qualifizierten sich Cornelia Bohmann Adam Kulinski und Stefan Steyer für die deutschen Meisterschaften, die vom 03.bis 05.Juni in Worms stattfinden.

Mehr als 150 Teilnehmer traten am vergangenen Wochenende in Winsen/Luhe zu den 24.Norddeutschen Meisterschaften der Altersklassen O35 an. Für eine große Überraschung sorgte Cornelia Bohmann bei ihrer ersten Teilnahme an den Meisterschaften. Am Freitag war sie noch im Viertelfinale der Mixed O35-Konkurrenz mit Jens Hempker (SV Eintracht Oldenburg) gescheitert. Am Sonnabend holte Bohmann allerdings überraschend den Titel im Dameneinzel O35. Auf ihrem Weg zur Meisterschaft konnte sie zunächst Dagmar Thams vom SC Itzehoe klar mit 21:15 und 21:10 schlagen. Im Halbfinale ließ sie ihrer Doppelpartnerin Janine Pajonk vom TV Metjendorf 04 ebenso keine Chance (21:16, 21:14). Das Finale gegen Petra Kress vom BC Comet Braunschweig wurde eine reine Nervenschlacht, die Bohmann letztendlich in zwei Sätzen mit jeweils 21:19 für sich entschied. Im Damendoppel O35 sicherte sich Bohmannn ebenfalls die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften. Gemeinsam mit Janine Pajonk erreichte Sie im Doppel O35 den dritten Platz hinter Catrin Paulsen/Petra Schlüter (BW Wittorf) und Aline Sander/Petra Petersen-Wiggers (TSV Trittau).

Am Sonnabend wusste Adam Kulinski ebenfalls zu überzeugen. Im Doppel O55 mit Wolfgang Sonnabend vom SC Salzgitter kämpfte sich der Routinier bis ins Finale vor. Dort traf man auf Michael Metschke (SV Preußen Frankfurt) und Udo Wolff (Gaselan Fürstenwalde). In einem hart umkämpften und hochklassigen Finale mussten sich die Niedersachsen schließlich knapp mit 21:19, 15:21 und 7:21 geschlagen geben. Dennoch gibt die Vizemeisterschaft Anlass für berechtigte Erfolgsaussichten bei der Deutschen Meisterschaft.

Der Oldie der Cloppenburger Vertreter Stefan Steyer, dem im Mixed O65 keine Partnerin zur Verfügung stand, trat im Mixed O55 mit Beate Jörns-Schumann vom ASC Cranz-Estebrügge an. Nach einem Auftakterfolg gegen die Schleswig-Holsteiner/Hamburger Paarung Breidor/Berdau, war für Jörns-Schumann/Steyer im Viertelfinale gegen Beißner/Peddinghaus Endstation.

Mit seinem Partner Hans-Joachim Wolterink vom SV Veldhausen 07 war Stefan Steyer im Herrendoppel O65 erfolgreicher. Mit dem Erreichen des dritten Platzes wurde ebenfalls das Ticket zu den Deutschen Meisterschaft gelöst